Jugend und Revolution

Jugend und Revolution: Werde Teil der International Marxist Tendency!

Referent : Caspar Oertli
Datum : Sonntag 6. November
Zeit : TBD

Der Kapitalismus raubt der Jugend ihre Gegenwart und Zukunft. Die Jugend kennt den Kapitalismus nur in todkranker Form. Sie erlebt nur Kriege, Flucht, Armut, Regierungs-, Klima-, Wirtschafts- und Gesundheitskrisen. Lenin hat gesagt, Kapitalismus ist Horror ohne Ende. Nur so kennt die Jugend diese Gesellschaft. Es trifft sie zunehmend am eigenen Leib, auch in den reichsten kapitalistischen Ländern.

Die Jugend zieht revolutionäre Schlüsse. Sie braucht einen klaren Schlachtplan: ein sozialistisches Programm. Es gibt keine Abkürzungen auf dem Weg zur Revolution. Abkürzungen suchen heisst vom Weg abkommen. Dann suchen wir entweder Hilfe bei den herrschenden Mächten, die unsere Probleme abstrakt-theoretisch heute umsetzen könnten. Aber kein Parlament, keine bürgerliche Regierung und kein Patron wird das tun. Der einzige Weg besteht darin, die Arbeiterklasse geduldig von der Notwendigkeit des und dem Weg zum Sozialismus überzeugen – angefangen mit ihrer radikalsten Schicht, der Jugend.

Empfohlene Lektüre zur Vorbereitung: